Rassismus und das öffentlich-rechtliche Fernsehen

Eine Wiederholung der Sendung “Die letzte Instanz” vom 30.11.2020 am vergangenen Freitag im WDR hat bei vielen Menschen Ärger und Enttäuschung ausgelöst. Darin wurden nicht nur rassistische Beleidigungen wiederholt, sie wurden darüber hinaus bagatellisiert und es wurde sich ausgiebig über sie lustig gemacht.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist eine wertvolle Institution und ich möchte mich für eine starke und diverse öffentlich-rechtliche Medienlandschaft einsetzen. Gerade hier ist es aber völlig inakzeptabel, dass Rassismen so unreflektiert zur Schau gestellt und zu Unterhaltungszwecken abgefeiert werden.

Besser als ich es könnte, drückt das Michel Abdollahi aus. Ich möchte seiner Reaktion hier Raum geben, weil ich sie wichtig und richtig finde. Außerdem bekommt Ihr auf diese Weise einen Eindruck davon, mit wem Ihr es hier als Kandidaten zu tun habt und was mich beschäftigt.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtSYXNzaXNtdXMgaW0gJk91bWw7ZmZlbnRsaWNoLXJlY2h0bGljaGVuPyEgfCBLb2x1bW5lIHwgVmllcnRlcyBEZXV0c2NoZXMgRmVybnNlaGVuJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzY0MCZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7MzYwJnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC8xRUJ3VmdQRFpXZz9zdGFydD0zNyZhbXA7ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Rassismus – gerade Alltagsrassismus ist für viele Menschen ein schwer greifbares Thema und oft mit Unsicherheiten besetzt. Diese Unsicherheit überwinden wir durch Auseinandersetzung. Aus diesem Grund verlinke ich hier noch einen guten Einstiegs-Artikel zum Thema Rassismus und Sprache. Des Redaktionsnetzwerk Deutschland spricht anlässlich der WDR-Sendung mit dem Sprachwissenschaftler Dr. Anatol Stefanowitsch darüber, warum es Menschen so schwer fällt, ihre Sprachgewohnheiten zu ändern.

RND-Interview mit Dr. Anatol Stefanowitsch

In diesem Sinne, lasst uns alle aufmerksam für die Bedürfnisse und Rechte anderer sein und uns für gerechten Umgang untereinander einsetzen, im öffentlichen Raum wie im Privaten.

Schöne Grüße,
Claas