Demonstration gegen die Moorautobahnen A20 und A26

Das Demowochenende geht in die zweite Runde: Heute waren wir noch mal mit über 300 Menschen in Stade auf der Straße, zur Großdemo gegen die beiden verheerenden Moorautobahnen A20 und A26 in meinem Wahlkreis.

Um das 1,5°-Ziel zu packen, müssen wir ganz grundsätzlich die Strukturen verändern. Und die Verkehrsinfrastruktur steht ganz oben! Solche Projekte, die Emissionen und Verkehrsströme auf Jahrzente verfestigen, sägen wir als allererstes ab, denn sie gehen genau in die falsche Richtung!

Die A20 allein ist das schädlichste Straßenbauprojekt in Deutschland und kostet Unmengen an Geld, das wir dringender denn je in zukunftsfähige Mobilität stecken müssen! Wir haben nichts über für Prestigeprojekte aus dem letzten Jahrhundert.

Wir stehen für eine Verkehrswende ein, die alle Menschen bezahlbar und zuverlässig mobil macht, bis raus aufs Land! Rad, Bus, Bahn, Fähre – unabhängig von Führerschein und Geldbeutel, klimaneutral und barrierefrei!

📸 Nelly Waldeck

Es waren auch viele bekannte Gesichter dabei: Der Grüne Landesvorsitzende Hanso Janßen, Karo Otte, unsere Spitzenkandidatin der Grünen Jugend, Svenja Appuhn, die Sprecherin der Grünen Jugend in Nds., die auch für einen Großteil der Planung verantwortlich war, Julia Verlinden, unsere Energiepolitische Sprecherin im Bundestag und noch so viele mehr. Ich freue mich total, dass so viele Grüne gestern zu uns nach Stade gekommen sind!

Das gibt richtig Schub hier vor Ort!